Les formations en langues avec Linguapolis : la rigueur germanique, le service à l'americaine, et la French Touch en plus !  

Qualité

Reglementierte Qualitätsanforderungen

Welche ist die beste Wahl zwischen den über 60 000 Bildungseinrichtungen in Frankreich?
Wie kann man die „Guten“ von den „Schlechten“ unterscheiden? Welcher Einrichtung kann man vertrauen?

In diesem Sinne betraut das Gesetz vom 5. März alle Finanzierungseinrichtungen für Fortbildung (OPCA, OPACIF, FONGECIF, Staat, Länder, Agentur für Arbeit und Agefiph) mit der Verantwortung der Betreuung und der Qualitätskontrolle der Bildungseinrichtungen mit denen sie arbeiten. Dies dient der Transparenz des Bildungsangebotes und den immer strengeren Qualitätsanforderungen für Fortbildungen.


Das Dekret n° 2015-790 vom 30 Juni 2015 bestimmt die Kriterien die am 1. Januar 2017 in Kraft traten und den Geldgebern erlauben, diese Aufgabe zu erfüllen.

Sechs Kriterien werden bewertet:

  • Das genaue Ziel der Fortbildung und deren Anpassung an den Typ des Auszubildenden
  • Die Anpassung der Aufnahmevorrichtungen, die pädagogische Betreuung und die Bewertung der Kursteilnehmer
  • Die Übereinstimmung zwischen den pädagogischen und technischen Mitteln und der fachlichen Führung der Fortbildung
  • Die fachliche Kompetenz und die konstante Weiterbildung der Lehrkräfte.
  • Die Informationsbedingungen des Schulungsangebotes, etwaige Wartefristen und die erzielten Ergebnisse.
  • Der Einbezug der Auswertungen der Schulungsteilnehmer

Um diese Kriterien zu erfüllen, haben die Geldgeber 21 Indikatoren in einer dafür eigens kreierten Datenbank definiert, genannt DATA DOCK. Die Bildungseinrichtungen müssen diese 21 Indikatoren ausfüllen und den Beweis deren Wahrhaftigkeit erbringen, um anerkannt zu werden.
Eine Bildungseinrichtung, die nicht in dieser Datenbank aufgelistet ist, kann die Finanzierung ihrer Fortbildungen im Rahmen der beruflichen Weiterbildung nicht mehr in Anspruch nehmen.

Den Finanzierungseinrichtungen ist vorgegeben, ebenfalls auf die Übereinstimmung zwischen den finanzierten Angeboten und den gängigen Tarifen anderer gleichwertigen Angebote zu achten.

Ab dem 1. Januar 2017 sind sie verpflichtet, auf ihren Webseiten die Listen der referenzierten Bildungseinrichtungen der DATADOCK aufzuführen, mit denen sie zusammenarbeiten.

Im Sinne der Qualitätscharta und ihres OPQF Zertifikats von November 2015, ist Linguapolis in dieser Datenbank seit dem 17. Februar 2017 aufgeführt und kann somit von jedem OPCA anerkannt werden.