Les formations en langues avec Linguapolis : la rigueur germanique, le service à l'americaine, et la French Touch en plus !  

Die wichtigste Neuerung besteht im CPF, der individuelle Kredit für Weiterbildung, der den DIF (individuelles Recht auf Weiterbildung) ersetzt, der von 2004 bis 2014 in Kraft war. Dieser individuelle Kredit wurde für Erwerbstätige ab 16 Jahren (15 Jahre im Fall einer Lehre) eingeführt und betrifft Arbeitnehmer und Arbeitssuchende. Freiberufler und Unternehmer sind vorerst nicht in diese Vorrichtung einbezogen, genau so wenig wie Beamte.

Dieser Kredit funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie der DIF (individuelles Recht auf Weiterbildung), d.h., auf einer Basis von 24 Stunden pro Jahr über eine Zeit von 5 Jahren und danach 12 Stunden pro Jahr (für eine Vollzeitstelle) mit maximal 150 Stunden.

Aber was diese Vorrichtung wirklich Neues zu bieten hat, ist die Tatsache, dass sie sich diesmal auf den Arbeitnehmer konzentriert und nicht mehr auf den Arbeitgeber. Der Arbeitnehmer stellt den Antrag nicht beim Arbeitgeber, sondern auf der, dafür eigens eingerichteten Webseite. Sollte die Weiterbildung außerhalb der Arbeitszeit stattfinden, hat der Arbeitnehmer nicht mehr die Pflicht seinen Arbeitgeber zu informieren. Die Weiterbildung muss jedoch bestimmte Vorgaben erfüllen, um eine Finanzierung zu gewährleisten. Sie muss auf einer Liste von zugelassenen Weiterbildungen aufgeführt sein:

  • Eine nationale interberufliche Branchenliste oder
  • Eine regionale Liste oder
  • Eine Branchenliste (eine Liste pro Tätigkeitsbereich)

Unter anderem gibt es auch viele Weiterbildungen, die in die Kategorie „Grundstock-Kompetenz" fallen und somit ebenfalls für den CPF zulässig und in diesem Rahmen umsetzbar sind.

Ein Bildungsprojekt darf nicht mehr als 150 Stunden pro Antrag in Anspruch nehmen und die bleibenden DIF-Stunden werden zuerst angerechnet, denn sie erlöschen am 31 Dezember 2020.

Das große Ziel des CPF ist es, die Arbeitnehmer so gut wie möglich zu qualifizieren und deshalb muss jede Weiterbildung die im Rahmen des CPF absolviert wird, bescheinigt und zertifiziert sein. Informieren Sie sich bei uns, was Fremdsprachen betrifft.

648x415 compte personnel formation cpf mode emploiUm die Arbeitnehmer in der Entwicklung ihrer Kompetenzen und ihres Berufslebens zu begleiten, wurde ein Beratungsdienst für berufliche Entwicklung (CEP) gegründet. Er besteht aus der Agentur für Arbeit, der APEC, der örtlichen Betreuungsstelle, Cap Emploi und der OPACIF. Diese Einrichtungen beraten, unabhängig vom Arbeitgeber, die Arbeitnehmer in Sachen Berufslaufbahn und ihren potentiellen Bedürfnissen an Weiterbildung und. begleiten sie in der Umsetzung ihres Weiterbildungskredits (CPF).

Der Antrag auf den Weiterbildungskredit (CPF) muss auf der Webseite gestellt werden www.moncompteformation.gouv.fr.. Der Arbeitnehmer loggt sich mit seiner Sozialversicherungsnummer ein, füllt die jeweiligen Rubriken aus und erstellt ein Passwort, um sein Account zu sichern. Er gibt die Reststunden seines DIFs an, die auf der Bestätigung vermerkt sind, die sein Arbeitgeber ihm rechtmäßig bis zum 31 Januar 2015 ausstellt haben muss, und die die erworbenen DIF-Stunden bis zum 31/12/2014 aufführen.
Bitte beachten Sie, dass Sie beim ersten Antrag auf den Weiterbildungskredit diese Bestätigung vorgelegt müssen, um diese DIF Stunden zu bestätigen. Also gut aufheben!

Um den Antrag zu stellen, gibt man den Code der gewünschten Weiterbildung ein. (Die Codes werden Anfang 2015 zugeordnet).

Der Stundensatz der Finanzierung pro Kreditstunde (oder der ex-Stunden des DIF) reicht in der Regel nicht aus, um die Kosten der Weiterbildung zu decken. Bedenken Sie, dass bestimmte Zuschüsse (= Ko-Finanzierung) erteilt werden können und im Gegensatz zum DIF, kann der Antragsteller/Arbeitnehmer selbst einen Teil der Kosten übernehmen. Auch der Arbeitgeber kann einen Teil der Koster übernehmen, vorausgesetzt die Weiterbildung ist von Interesse für die Firma und der Arbeitnehmer hat ihn informiert und die Kostenübernahme beantragt. Als Arbeitnehmer sollten Sie also unbedingt mit Ihrem Vorgesetzten oder Arbeitgeber sprechen.
Die möglichen Zuschüsse sind auf der Webseite www.moncompteformation.gouv.fr aufgelistet.

 tableau abondements CPF allemand

 

 

Wo kann ich mich informieren?

Wenn Sie Arbeitnehmer oder auf der Suche nach Arbeit sind:

http://www.emploiformationpaca.org/fr/espace-public/se-former/financer-sa-formation.aspx

espace-competencesnumero-vert

Wenn Sie Arbeitgeber sind:

Wenden Sie sich an die zuständige OPCA, deren Name und Kontaktdaten auf der Bescheinigung Ihrer Beitragszahlung zur beruflichen Weiterbildung aufgeführt sind.